Suche
  • Admin

Mee(h)r vom Leben!


"Nicht die Angst vor dem Tod ist unser Feind, sondern die Distanzierung vom Leben"

Du stürzt dich in die Arbeit, gibst alles und.....

Ausgepowert, müde, das Gefühl völlig leer zu sein und trotzdem treibt dich irgendetwas an.

Du gibst Alles, bist immer für alle da. Die Kollegen loben dich, die Freunde können sich immer auf dich verlassen. Du hast eine jahrelange Partnerschaft, vielleicht Kinder, Haus und Pool. Urlaube und die Freunde beneiden dich für dein Leben. Eigentlich solltest du glücklich sein, trotzdem stellt sich da immer öfter die Frage:

Für was mache ich das alles? Was hat das für einen Sinn?

Ein Grund für viele Menschen könnte sein, daß die meisten von uns unbewusst den ganzen Tag verbringen, Dinge tun, die sie eigentlich gar nicht tun wollen, jedoch wissen sie auch nichts anderes. So stumpfen wir über die Jahre ab und geben auf. Nehmen vieles hin wie es ist, reden uns ein, daß wir eh glücklich sind und geben uns dabei noch selbst die Schuld dafür wenn wir unglücklich sind oder undankbar erscheinen. Denn eigentlich sollte ich glücklich sein. Mein Haus, mein Auto, mein Pool usw. und legen dann unser Glück in die Zukunft.

Wenn ich dann in Pension bin, aber dann.

Wenn ich dann reich bin, dann aber usw.

Und so stürzt du dich noch mehr in die Arbeit um der Wirklichkeit zu entfliehen.

Kennst du das?

Die Wirklichkeit vermeiden oder verdrängen

Wir müssen lernen unsere eingefahrenen Muster, Verhaltensweisen, das Leben in der Vergangenheit oder

in der ewigen Zukunft aufzugeben und mit unserem Leben im Hier & Jetzt anfangen!

Fang mit dem Loslassen deiner Vergangenheit an. Wie oft ertappst du dich dabei, daran zu denken, wie toll alles früher war. Lebst in den Erinnerungen und den vergangenen Momenten und versuchst gleichzeitig diese vergangenen Moment in die Zukunft zu verschieben. Wenn - dann......

Ergebnis: unbewußtes Unglücklichsein, Beeinträchtigung deiner Freude und Freiheit, Spontanität fehlt, Frustration, fehlende Lebensfreude, Aufgabe und Abfinden mit dem was ist. Das ewige Opfer!

Um all diese negativen Gefühle nicht zu spüren, stürzen sich viele in die Arbeit, geben alles und noch mehr um sich nicht zu spüren. Bis der Körper die Herrschaft übernimmt und dir eine Krankheit anzeigt. Nicht beachtet, werden die Symptome stärker, bis der Köper letztendlich aufgibt.

Übernimm wieder das Ruder für dein Leben

Es geht doch im Leben darum, es bewußt wahr zu nehmen. Wir haben nur das eine Leben. Viele vergessen, dass das Leben nicht unendlich ist, benehmen sich aber so und sind entsetzt wenn es plötzlich fast zu Ende ist. Viele Menschen bereuen am Sterbebett nicht die Dinge die sie getan haben, sondern die Dinge, die sie NICHT getan haben.

Ich kenne das sehr gut. Jahrelang habe ich immer das getan was Richtig ist (in den Augen der Anderen).

Doch dann kam ein AHA Erlebnis.

Spital. Laut meinem behandelndem Arzt war ich nur Stunden vom Ende meines Lebens entfernt. Schock. Was???

Das Solls jetzt gewesen sein??? Ich habe doch noch soviel vor, soviel unerledigte Dinge und Reisen und.....

Daraufhin habe ich mich gefragt, was ich wirklich will. Antwort: mehr Leben!!!

Meine Vorstellung vom Leben ist nicht Reichtum, flotte Autos oder viel Besitz. Ich will die Welt bereisen, neue Leute kennen lernen.Die Schönheiten des Planeten entdecken und das Leben in allen Einzelheiten genießen. Einfach die kleinen Dinge im Leben wert zu schätzen. Dankbar zu sein für mein Leben.

Mein Vater hat immer zu mir gesagt: " Bua mach das Beste draus". Das habe ich Jetzt verstanden!!

Ich bin für dich da!

Wenn du auch gerne das Beste aus deinem Leben machen möchtet, wenn du gerne deinem Leben mee(h)r Leben geben willst, begleite ich dich von ganzem Herzen gerne. Wenn dir der Mut dazu fehlt, die Disziplin fehlt, bin ich gerne für dich da. Wenn du deinem Leben einen Sinn geben willst, bin ich für dich. Denn ich weiß, wie es dir geht!!

AL TOM

#Stress #Ruhe

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen