Suche
  • Admin

FREI von negativen Gefühlen, Ängsten und Stress


Du kennst das sicher. Du ärgerst dich gerade über den Autofahrer vor dir, ein Kollege bringt dich auf die Palme, die Kinder sind heute wieder einmal besonders gut drauf usw.

Welche Gedanken kommen dir da hoch? Benenne deine Gefühle, die in diesem Augenblick da sind!

Genauer betrachtet ist es eine Emotion, die uns Kummer bereitet und es zum Wohl aller ist, sie nicht ausbrechen zu lassen. Oder sie kommen plötzlich raus. Viel aufstaute Wut zum vielleicht falschen Zeitpunkt. das sind dann unterdrückte Gefühle die im Unterbewusstsein gespeichert sind.

Sie schlummern dort und warten nur darauf auf die Oberfläche zu kommen. Eine Zeit lang kann man sie gut verdrängen, aber es kommt der Zeitpunkt wo sie sich dann an einer andere Stelle wieder zeigen. Sei es als Emotion oder als Krankheit.

Emotionen sind der Steuermann unserer Aktionen. Die meisten Stressigen verstecken sich im Bereich Arbeit, Familie, Finanzen, Beziehungen, Krankheiten, Einsamkeit, Erfolgreich sein, Ungewissheit uvm.

Was sind deine Stressoren?

Beende die folgenden Sätze und du wirst sie herausfinden:

-Es macht mich wütend, wenn....

-Ich fühle mich persönlich angegriffen, wenn...

-Ich bin sofort genervt, wenn ich...

-Ich fühle mich überfordert, wenn ich nur an..... denke.

Im Stress kommen alte, sehr alte Verhaltensmuster in uns hoch. Davon laufen oder verdrängen, vergessen.

Auflösen statt verdrängen:

Verdrängen, verleugnen, vergessen, nach hinten schieben. All das bringt nichts. Sei dir sicher, dass die Emotion bei der nächsten Gelegenheit wieder da ist und ausbricht.

Erst wenn du dir deiner Gedanken, Reaktionen, Emotionen bewusst bist, kann Veränderung geschehen.

Sei dir also bewusst, welche Emotion dir gerade hochkommt. Sei ehrlich und gestehe es dir ein, dass du jetzt gerade wütend, traurig, ängstlich usw. bist.

So nimmst du dich als ersten Schritt so an wie du eben gerade bist.

Denn du bist deshalb kein schlechter Mensch. Du bist ein Mensch mit Emotionen.

Erst die Bewertung macht aus einer Emotion eine gute oder schlechte Emotion.

Letzten Endes aber bleibt es schlicht und einfach eine Emotion.

Wie aber können wir diese nicht gewollten, "negativen" Emotionen nun verändern, sodass sie uns nicht belasten.

Ganz einfach. Dazu gibt es eine sehr alte Methode aus der fernöstlichen Medizin. Meridiane klopfen. Klopfakupunktur. Eine etwas angenehmere Methode als Akupunktur für diejenigen die Angst vor Nadeln haben :-)

Power Tapping? Was ist das?

Vielecht hast du ja schon von Klopfakupressur gehört, Meridianklopfen usw. In Verbindung von EFT, EDxTM und mit einigen anderen Energietechniken

entstand das Power-Tapping. Hier habe ich nun eine neue, sehr schnelle, tiefgreifende und einfache Methode gefunden, um seine negativen Emotionen, Glaubenssätze und Muster aus der Vergangenheit zu verändern.

Free yourself - Be yourself.

Befreie dich von den alten, nicht mehr aktuellen Gedankenmustern und beginne ein freies, neues Leben. DEIN LEBEN.

Hier wird ein blockierter Meridian als Auslöser unserer Emotionen gesehen. Also die Blockade ist eine Aktion und die dazugehörige Emotion eine Reaktion.

Es ist wie in einem Bachlauf der durch einen Ast oder einen Stein aufgestaut wird. Vor dem Damm staut sich das Wasser, nach dem Damm fliesst es nur ganz langsam.

Genauso verhält es sich mit Energie. Energiestau vor dem Damm und Energiemangel nach dem Damm, also nach der Blockade.

Durch klopfen bestimmter Meridianpunkte entsteht Schwingung und diese Schwingung löst die Blockade. Also wir lockern den Stein, den Ast durch Bewegungen bis er frei kommt und wir ihn dann entfernen können.

Das Resultat ist ein freifliessender Bach voller Kraft. So verhält es sich auch mit den Meridianen.

S = Stirn

UN = Unter der Nase

UL = Unter der Lippe

B = Thymusdrüse, Brustbein

Wir bezeichnen diese Ressourcen-Klopfübung bei der Kinderbehandlung als Zauberklopfübung, weil die Angst und das schlechte Gefühl damit weggezaubert werden können.

  • Dem dazugehörigen tollen Gefühl kann man als Anker einen Namen geben, der das Gefühl beschreibt, und dabei kräftig den Thymuspunkt klopfen.

  • Dem Gefühl kann auch eine Zahl hinzugefügt werden wie hoch der Stress ist ( 1 -10 ), wobei 10 der höchste Stress mit der Emotion, dem Gefühl ist.

  • Danach denke einfach an das Problem und klopfe die angezeigten Punkte

  • Nach dieser Klopfübung, die auch täglich zu Hause durchführen sollte, wird noch einmal die momentane Stressbelastung beim Gedanken an die Negativsituation mit der SUD-Skala (subjektive Stresseinheit) abgefragt.

  • Ist der Stresspegel immer noch erhöht, wird die Standard-Klopfsequenz wiederholt. Bei gesunkenem Pegel in der Gefühlsskala wird eine Abschlussentspannung durchgeführt.

Abschlussentspannung
Augenrollen:

Die Augen werden zuerst geschlossen, danach wieder geöffnet, tief eingeatmet und der Blick zur Decke gerichtet. Indem man ausatmet, werden die Augen langsam zum Boden gesenkt, dann wieder zur Decke erhoben und die eigenen Augenbrauen angepeilt. Dabei wird nochmals besonders tief eingeatmet und kurz innegehalten, um zum Schluss genussvoll mit einem lauten Ton, wie bei einem Seufzer, auszuatmen.

Schätze jetzt nochmal deinen Stress ein und wenn er bei 0 oder 1 ist bist du fertig. Wenn nicht klopfe ganz einfach die Punkte nochmal bis die anfängliche Emotion ganz verschwunden ist!

GRATULATION!

Wenn du nun interessiert daran bist, mehr darüber zu erfahren, schreibe mir eine Mail unter

info@tomarnold.at. Ich freue mich sehr, gemeinsam mit euch, euren Blockaden frei zu legen.

Euer TOM


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen